Rekorde brechen

Ende September wird unsere Legende Gerjan Puttenstein versuchen, einen neuen persönlichen Rekord - und vielleicht auch einen niederländischen Rekord - aufzustellen, indem er einen Riesenkürbis anbaut. Sein Ziel ist es, einen Kürbis von 700 kg zu züchten. Natürlich werden wir dabei sein, um ihn auf seinem Weg zu einer (noch größeren) LEGENDE zu unterstützen! Rate, wie schwer sein Kürbis am Rekordtag sein wird und gewinne einen unserer legendären Preise!

Wie Legenden entstehen

Der gerade einmal 21-jährige Gerjan Puttenstein aus Wezep züchtet Kürbisse. Dabei sprechen wir hier nicht von einfachen Kürbissen. Nein, Gerjan baut große Kürbisse an. Riesige Kürbisse! Kürbisse in der Größenkategorie, dass sie nur noch mit Radladern transportiert werden können. Sie wiegen bis zu 600 kg! Gerjans Interesse am Züchten wurde schon sehr früh geweckt. Deshalb studierte er Pflanzenwissenschaften in Wageningen. Sein Hobby hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Business entwickelt, was zur Gründung der Website GiantPumpkins.nl führte. Solltest bu selbst einmal Riesenkürbisse anbauen wollen, hier kannst du die Samen dafür kaufen. Die Sorte, die Gerjan anbaut, nennt sich Atlantic Giant. Diese Samen sind auch im Handel erhältlich, allerdings viel kleiner. Gerjans Kürbisse sind locker fünfmal so schwer und doppelt so groß. Dieses Jahr, so hofft er, will er einen Kürbis von bis zu 700 kg anbauen!

"Ich setze mir meine Ziele immer höher. Auf diese Art bleibt es immer wieder eine neue Herausforderung!"

Gerjan arbeitet seit der Weiterführenden Schule an seinem Gemüsegarten. Als er vor etwa 5 Jahren etwas Platz übrig hatte, beschloss er, ein paar Kürbisse anzubauen. Über die Medien hörte er von den Kürbisanbaumeisterschaften in Utrecht. Da wollte er hin! Es stellte sich heraus, dass Bart Jan van Raalte (Sieger 2010 und 2012) die richtigen Samen gekreuzt hatte. Er gab Gerjan einige davon. So kam der Kürbis ins Rollen! Ein Jahr später kam Gerjan bei derselben Veranstaltung ins Gespräch mit dem Organisator der Meisterschaft. Dieser lud ihn sogar zu sich nach Hause ein und überreichte ihm spezielle Samen. Im darauffolgenden Jahr wurde Gerjan niederländischer Meister.

Es begann alles mit einem Gemüsegarten, der buchstäblich überlief. Gerjans Eltern mussten bereits Ihren Parkplatz, ihren Schuppen und ihren Vorgarten für das ausufernde Hobby ihres Sohnes opfern. Als Gerjan gleich bei seiner ersten Teilnahme die Niederländischen Meisterschaften gewann, nutzte er das Preisgeld als Investition für ein 100 m² großes Gewächshaus. Außerdem kaufte er ein etwa 160 m² großes Stück Land in einem Wald in der Nähe. Dort baute er zwei Kürbispflanzen "und ein paar Sonnenblumen zum Spaß" an. Bisher hat er allerdings genau auf diesem Stück Land das beste Ergebnis erzielt. "Das hatte damit zu tun, dass das Land nie genutzt wurde. Außerdem war dort viel Platz und das Wetter spielte auch mit: es war bis September dieses Jahres einfach traumhaft."

"Jedes Jahr nerve ich meinen Vater solange, bis er mir immer wieder ein bisschen mehr Garten abgibt."

Sein allererster Kürbis wog etwa 40 kg und passte noch in eine Schubkarre. "Kürbispflanzen können bis zu einem halben Meter am Tag wachsen. Sobald sich die Frucht bildet, kann diese pro Tag etwa 15 kg schwerer werden." Bei einer Zucht auf diesem hohen Niveau, muss man natürlich auch mit Rückschlägen rechnen. Gerjan hat jahrelang erlebt, dass seine Kürbisse Risse bekommen haben und zu faulen begannen, bevor sie ausgewachsen waren.

Letztes Jahr musste Gerjan schon im Vorfeld der holländischen Meisterschaft einiges mit seinen Kürbissen durchstehen. Er begann mit acht Pflanzen, von denen er allerdings nur drei in die Erde setzen konnte. Von diesen drei Pflanzen standen zwei im Freiland und eine in seinem Gewächshaus. Leider wuchsen die Kürbisse draußen in seltsamen Formen und erreichten nur ein Gewicht von 100 kg. Glücklicherweise hatte er mit dem Kürbis im Gewächshaus mehr Erfolg, denn der wurde bei einer Fläche von 80 Quadratmetern 635,5 kg schwer. Allerdings ist dabei zuvor einiges passiert! Erst entdeckte Gerjan bei seiner Zucht Mehltau, Mäuse und Spinnmilben an seinem Kürbis. Außerdem sorgten die Mäuse dafür, dass der Kürbis zu faulen begann. Mit dem richtigen Coaching der Plagron Grow Experts gelang es ihm jedoch, diese Probleme in den Griff zu bekommen. So konnte er doch noch an der Meisterschaft teilnehmen. Er gewann den Preis für den schönsten Kürbis der Niederlande. Die Jury urteilte, dass sein Kürbis die schönste Farbe und die wenigsten Beschädigungen im Vergleich zu allen anderen teilnehmenden Kürbissen aufwies. Außerdem gewann Gerjan den Preis für die größte Tomate im Wettbewerb (1843 Gramm) UND den dritten Preis für den größten Sonnenblumenkopf. So werden Legenden gemacht!

"Natürlich bringt man seine Pflanze an ihre Grenzen, wenn also etwas schief geht, dann gleich richtig."

 

Gerjans Top-Tipp: Vorbeugendes Behandeln der Pflanze mit Milch gegen Mehltau. Milch enthält bestimmte Säuren, die bei Kontakt mit Sonnenlicht freigesetzt werden. Diese Säuren sind genau die Säuren, auf denen Schimmelpilze nicht wachsen können. Nutze dies zu deinem Vorteil!

 

Im vergangenen Jahr stellte Gerjan seinen persönlichen Rekord mit 635,6 kg auf. Wird er dieses Jahr sein Ziel von 700 kg erreichen?

Rate wie viel Kilogramm der Kürbis deiner Meinung nach wiegen wird und gewinne legendäre Preise!

Filmmaterial

Sieh dir Videos von Gerjan an, indem du die Bilder anklickst. Alle künftigen Videos über den Fortschritt seines Anbaus und seine Teilnahme an der Veranstaltung werden ebenfalls hier hochgeladen.

Infos zur Veranstaltung

Gerjans Kürbis wog 526 kg!

Leider hat es Gerjan dieses Jahr nicht geschafft, einen neuen persönlichen Rekord aufzustellen. Aufgrund von Inzuchtproblemen begann sein Kürbis erst zu spät richtig zu wachsen, sodass sein Ziel für den Wettkampf am 24. September schon nicht mehr erreichbar war. 526 kg sind aber immer noch ein super Ergebnis! Und wir können durchaus von einem Giganten sprechen ;-)

Auch wenn Gerjan keinen Rekord gebrochen hat, so wurde wohl ein neuer niederländischer Rekord aufgestellt: 897,7 kg von Iwan Horde.
Gesamtsieger war der Belgier Luc Vanheuckelom mit einem Kürbis von 919,5 kg!

Resultate

Partner